Werde den Tennis- und den Golferellenbogen ein für alle Mal los! Finde heraus, wie es geht.

Werde den Tennis- und den Golferellenbogen ein für alle Mal los! Finde heraus, wie es geht.

01.08.2022 | 6 minutes

Du hast noch nie in deinem Leben einen Tennis- oder Golfschläger in der Hand gehalten und trotzdem spürst du stechende Schmerzen im Ellbogen? Ein Tennis- oder Golfellenbogen sind Krankheiten, an denen häufiger „Normalsterbliche“ als Profisportler leiden. Es handelt sich um zwei unterschiedliche Zustände, jedoch mit fast identischen Symptomen und auch fast gleicher Therapie. Wenn du eine dieser beiden Krankheiten vermutest, erfährst du in diesem Beitrag, um welche es sich handelt und wie du sie behandeln kannst.

Was ist ein Tennisellenbogen?

Der Tennisellenbogen oder die laterale Epicondylitis tritt am häufigsten bei Erwachsenen im Alter von 30 bis 50 Jahren auf. Dabei handelt es sich um eine Verletzung durch Überlastung der Streckmuskeln (Extensoren) des Handgelenks, die zu einer Entzündung der Außenseite des Ellenbogens und des Unterarms führt. Beim Tennisellenbogen sind vor allem die Muskeln betroffen, die beteiligt sind, wenn man das Handgelenk mit dem Handrücken nach oben beugt.

Trotz des Namens ist Tennis nur in etwa 5 % der Fälle die Ursache. Ihr könnt ihn nach jeder Art wiederholter Bewegung des Handgelenks bekommen, z. B. beim Malen oder bei der Verwendung von Handwerkzeugen (Schreiner, Metzger). Selbst Computerexperten oder Musiker kommen oftmals nicht um einen Tennisellenbogen herum.

  • Heimtest auf Tennisellenbogen: Beuge den schmerzhaften Arm im Ellenbogen und halte ihn mit der Handfläche nach unten vor den Körper. Drücke mit dem Mittelfinger dieser Hand nach oben, benutze deine Hand als Gegendruck. Wenn dein Ellbogen beim Drücken schmerzt, hast du wahrscheinlich einen Tennisellenbogen. Wenn nicht, liegt das Problem in deiner Halswirbelsäule.

Was sind die Symptome eines Tennisellenbogens?

Wenn du deinen Arm vor dir ausstreckst, die Handfläche zum Boden zeigend, sollte bei einem Tennisellenbogen der obere bis äußere Bereich deines Ellenbogens schmerzen. Die Schmerzen in diesem Bereich können ständig auftreten oder nur dann, wenn du bestimmte Bewegungen mit deiner Hand ausführst, z. B. wenn du einen Griff drückst oder keinen einzigen Liegestütz schaffst.

Den Arzt solltest du aufsuchen, wenn:

  • du die Hand nicht anheben kannst,
  • du eine Beule am Ellbogen hast,
  • dich starke Schmerzen an der Ausführung alltäglicher Tätigkeiten hindern,
  • der Bereich um den Ellbogen geschwollen oder gerötet ist.

Was ist ein Golferellenbogen?

Der Golferellenbogen oder mediale Epicondylitis ist das Gegenteil des Tennisellenbogens. Er entsteht durch Wiederholung und Überbeanspruchung der Handgelenksbeuger (Flexoren). Diese Erkrankung kann durch Tätigkeiten verursacht werden, bei denen das Handgelenk immer wieder gedreht oder gebeugt werden muss. Beim Golferellenbogen sind vor allem die Muskeln betroffen, die eingreifen, wenn sich das Handgelenk zur Handfläche hinunterbeugt.

Wie der Tennisellenbogen wird auch der Golferellenbogen nicht nur durch Golf verursacht. Er kann durch jede sich wiederholende Tätigkeit verursacht werden, die das Handgelenk beugt:

  • Arbeit mit einer Schaufel,
  • Malen,
  • Gewichtheben,
  • Arbeit an einer Montageanlage,
  • Arbeit am Computer.

Was sind die Symptome eines Golferellenbogens?

Ein übermäßiger Einsatz der Handgelenksbeuger verursacht Schmerzen an der Innenseite des Ellenbogens beim Anheben des Handgelenks oder des Arms, Schmerzen beim Drehen des Unterarms oder beim Ballen der Faust. Der Bereich kann leicht geschwollen oder berührungsempfindlich sein. Andere Symptome sind Steifheit im Ellenbogen, Schwäche im Griff oder im Handgelenk.

Wie werden Tennis- und Golferellenbogen behandelt?

Die Behandlung ist bei beiden Verletzungen sehr ähnlich. Der erste Schritt ist immer, eine Pause von der Tätigkeit zu machen, die Schmerzen in den Ellenbogen verursacht. Der nächste Schritt ist die Fixierung. Verwende für den betroffenen Ellbogen eine Bandage oder einen Tapeverband.

Bereits in den ersten Tagen nach der Verletzung kannst du mit Dehnungsübungen beginnen, die helfen, die Spannung in deinem Ellenbogen zu verringern. Den Dehnungsübungen kannst du dich mehrmals am Tag für 20 bis 30 Sekunden widmen.

  • Dehne den Tennisellenbogen, indem du den betroffenen Arm ausstreckst, wobei die Handfläche vor dir auf den Boden zeigt. Mit der anderen Hand ziehst du die Finger und die Handfläche nach unten zu dir. Du solltest eine Dehnung entlang des gesamten äußeren Unterarms spüren.
  • Dehne den Golferellenbogen, indem du den betroffenen Arm ausstreckst, wobei die Handfläche vor dir nach oben zeigt. Mit der anderen Hand ziehst du die Finger und die Handfläche nach unten zu dir. Du solltest eine Dehnung entlang des gesamten inneren Unterarms spüren.


Nach etwa 2 Wochen, wenn die akuten Schmerzen abgeklungen sind, kannst du Kraftübungen hinzufügen. Sie sind sowohl bei der Behandlung des Tennis- als auch des Golferellenbogens sehr wichtig und sollten auf keinen Fall unterschätzt werden. Mache sie regelmäßig zweimal in der Woche zu je 3 Serien und 10 bis 15 Wiederholungen.

  • Den Tennisellenbogen trainieren wir, indem wir uns seitlich zum Tisch setzen. Den betroffenen Arm legen wir ausgestreckt auf den Tisch. Die Handfläche zeigt zum Boden. Das Handgelenk ruht auf dem Tischende - die Handfläche kann sich frei nach oben und unten bewegen. Der andere Arm ruht locker neben dem Körper. Mit der verletzten Hand greifen wir ein Gewicht (zum Beispiel eine 5-Kilo-Handel). Wir senken die Hantel langsam nach unten bis zu einem 90-Grad-Winkel ab, wobei wir spüren, wie wir den äußeren Unterarm dehnen. Zurück nach oben helfen wir mit der anderen Hand nach
  • Den Golferellenbogen trainieren wir, indem wir uns seitlich zum Tisch setzen. Den betroffenen Arm legen wir ausgestreckt auf den Tisch. Die Handfläche zeigt nach oben. Das Handgelenk ruht auf dem Tischende - die Handfläche kann sich frei nach oben und unten bewegen. Der andere Arm ruht locker neben dem Körper. Mit der verletzten Hand greifen wir ein Gewicht (zum Beispiel eine 5-Kilo-Handel). Wir senken die Hantel langsam nach unten bis zu einem 90-Grad-Winkel ab, wobei wir spüren, wie wir den inneren Unterarm dehnen. Zurück nach oben helfen wir mit der anderen Hand nach

Eine wirksame Behandlungsmethode ist die häusliche Massage. Das ist eine sehr schmerzhafte Lösung, aber auf der anderen Seite ist sie sehr effektiv. Da die Sehne in diesem Bereich steif ist, ist es wichtig, sie regelmäßig zu massieren und sie in ihren ursprünglichen Zustand zurückzubringen.

  • Massage des Tennisellenbogens: Strecke den verletzten Arm vor dir aus. Mit dem Daumen der gesunden Hand suchen wir nach der schmerzhaftesten Stelle am Ellenbogen. Drücke mit deinem Daumen darauf und fasse den Ellbogen fest mit der ganzen Handfläche. Jetzt führen wir zwei Bewegungen mit der betroffenen Hand aus: Im Handgelenk biegen wir die Handfläche nach oben und unten und drehen den gesamten Unterarm im Ellbogen.
  • Massage des Golferellenbogens: Der Golferellenbogen kann entweder von der Bizeps- oder der Trizepssehne ausgelöst werden. Durch das Drücken der weichen Strukturen finden wir heraus, von wo der Schmerz kommt. Wenn wir direkt unter dem Bizeps Schmerzen verspüren, drücken wir den Bereich kräftig mit dem Daumen zusammen und führen eine Art Bizepshebung ohne Gewichte durch. Liegt die Ursache im Trizeps, tastest du den Sehnenansatz des Trizepses von der Rückseite des Ellenbogens aus ab und drückst mit dem Daumen auf die schmerzhafte Stelle. Auch hier führen wir eine Art Bizepshebungen ohne Gewichte durch.

Wie kann dir eine Physiotherapeutin oder ein Physiotherapeut helfen?

Wenn du dir keinen Rat mehr weißt, scheue dich nicht, einen Arzt oder einen erfahrenen Physiotherapeuten aufzusuchen. Zu den wirksamen Methoden bei der Behandlung von Tennis- und Golferellenbogen gehören:

  • Stoßwellen
  • Lasertechniken
  • warme Wickel
  • Steroidinjektionen
  • nichtsteroidale Antirheumatika

Wie lange dauert die Behandlung?

Bei dieser Art von Verletzung musst du dich darauf einstellen, dass die Behandlung lange dauern kann. Rechne mit 12 bis 24 Monaten. Wappne dich mit Geduld und fange nicht an, deinen Ellbogen zu überlasten, sobald du auch nur ein kleines bisschen Besserung verspürst. Wenn die klassische Behandlung nicht hilft und du nach 2 Jahren immer noch keinen voll funktionsfähigen Ellbogen hast, kannst du dich auch einer Operation unterziehen. Allerdings ist der Erfolg auf lange Sicht fraglich und du solltest dich nicht auf die Wunderhände der Ärzte verlassen. 

NEBBIA, s.r.o., Dlhá 74/85, Žilina 01009, +421907742148, support@nebbia.biz
This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies. Find out more here.